Botanix – Ein Journal über Pflanzen

Deutsche Version

Cherimoya (Annona cherimola)

Kürzlich wurden einige interessante tropische Früchte nach Europa importiert. Es gelang mir die Früchte der Cherimoya zu kaufen und zu probieren. Man findet sie normalerweise nicht in den Obst- und Gemüseläden, aber dank ihres guten Geschmacks würden sie dort gut hingehören, wie ich finde.

Cherimoya ist der gebräuchlichste Name für die Frucht von Annona cherimola, die in den Tälern der Anden von Kolumbien bis Peru in einer Höhe zwischen 700–2400 m wächst. Sie verträgt kühlere Temperaturen, und kann deshalb auch in vielen wärmeren Gegenden der Welt angebaut werden, so z.B. in Israel und Südspanien. Von dieser Art gibt es mitlerweile ca. 120 Sorten.

Die Cherimoya hat grün-braune Rinde mit einer Oberfläche, die ausschaut als hätte man dort lauter Fingerabdrücke hinterlassen.Grüne Früchte kann man bei Zimmertemperatur lagern. Das Fruchtfleisch ist saftig, hat eine cremige Farbe und schmeckt wie Banane und/oder Ananas. Im Inneren der Frucht findet man 10–20 rote, bohnengrosse Samen. Die Frucht wird meistens roh gegessen.

Man kann die Samen im Haus oder Gewächshaus aussäen. Der Keimprozess dauert meist zwischen 1–3 Wochen. Die beste Keimtemperatur liegt bei 27°C. Junge Pflanzen haben eine rosa Farbe, aber wechseln schnell in ein Dunkelgrün mit haarigen ovalen Blättern, die ca. 10–15 cm gross werden.

Im Winter verliert die Pflanze alle Blätter, und wenn sie verletzt wird riecht sie sehr eigenartig. Neue Äste wachsen aus den Stellen, wo die Blätter abgeworfen wurden.. Alle Sorten von Annonen brauchen viel Licht und eine besondere Art der Überwinterung – dies sorgt fast immer für Diskussionen unter den Anbauern! Ich selber überwintere die Annonen an einem Platz mit ca. 10–15°C. Während des Winters beobachtet man die Wachstumsfortschritte von einzelnen Beispielpflanzen bei Zimmertemperatur, um herauszufinden, welche Sorte als Erstes blühen wird.

Die Annonen blühen 3–5 mal im Jahr. Bevor sie anfangen zu blühen, verlieren sie nahezu alle Blätter. Die Blüte ist gelb-bräunlich und erscheint während des Laubabwurfs, oder mit dem Neuaustrieb. Zur Bestäubung braucht man zwei Pflanzen und die Fruchtreife dauert ca 5–7 Monate.

Machen Sie sich keine Sorgen über das Aussehen der Pflanzenspitze, sie sieht mehr oder weniger das ganze Jahr über blattlos aus. Eine kurze Trockenphase verkraftet die Pflanze problemlos, aber sie braucht auch im Winter regelmässig Wasser. Mit etwas Glück können Sie auch eine der folgenden Arten bekommen:

Annona squamosa – Zimtapfel hat ananasförmige Früchte. Sie werden auch Zuckerapfel genannt und die Früchte sind gelbgrün.

Annona muricata – Stachelannone oder auch Sauersack. Diese Annone hat die tropischsten Früchte. Die Früchte werden sehr gross (1,5–5kg), sie sind grün und haben bis zu 0,5cm lange Stacheln. Aus den Blättern dieser Pflanze wird der sogenannte Corosol-Tee gemacht.

««« Vorheriger Artikel: Pflanzen aus Mangosamen züchten Nächster Artikel: Chinesischer Tee - baue Deinen eigenen Tee an! »»»

Dienstag 22.9.2015 18:48 | Drucken | Exotische Pflanzen

Über KPR

KPR - Klub der Pflanzenzüchter Slowakei
KPR - Klub der Pflanzenzüchter ist eine internationale Gärtnervereinigung. Lesen Sie mehr...
Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit Anderen und schreiben einen Artikel über Anzucht, Pflege, Pflanzen, Wachstum etc. und veröffentlichen Sie diesen in Ihrer Sprache in unserem Journal Botanix! Schreiben Sie uns für mehr Informationen.